Pide – Teigrezept

Mein erster Versuch die türkischen Pide zu kopieren ist mir ziemlich gut gelungen. Der Teig war sehr gut zu verarbeiten und auch richtig lecker. Versucht unbedingt die verschiedenen Beläge auf meiner Seite aus und seid natürlich selbst noch kreativ.


Portionen

6 Pide


Vorbereitung

15 Minuten


Kochzeit

10 Minuten


Wartezeit

60 Minuten

Zutatenliste

Spätzleteig

600g Mehl

50g Joghurt

25ml Olivenöl

1 Ei

150ml Wasser, lauwarm

1 Würfel Hefe

2 TL Zucker

1 Prise Salz

Anleitung

Joghurt, Olivenöl, Ei, Hefe, Zucker, Salz und 50ml Wasser in die Rührschüssel geben und gut verrühren. Anschließend das Mehl und das restliche Wasser hinzufügen und mind. 10 Minuten mit dem Knethaken verkneten. Der Teig soll nicht mehr klebrig sein. Ansonsten nach Bedarf noch etwas Mehl dazu geben oder wenn er zu fest ist noch einen Schuss Wasser.

Anschließend den Teig für mind. 30 Minuten, zugedeckt, gehen lassen. Danach den Teig mit etwas Mehl aus der Schüssel nehmen und zu 100g großen Teigbällchen formen. Diese nochmal leicht mit Mehl bestäuben und abgedeckt nochmal für 30 Minuten gehen lassen.

Die Teigbällchen in eine längliche Zungenform ausrollen, mit dem gewünschten Belag belegen, die Seiten einklappen und bei 230° Umluft, mittlere Schiene, für ca. 10 Minuten backen.